Schauspielbetreuung

Seit 2006 begleite ich Anfänger bei der Vorbereitung zu Vorsprechen an Schauspielschulen, Schauspielstudenten bei der Erarbeitung von Vorsprechmonologen und mache mit Kollegen und interessierten Monolog und Textarbeit, Rollenbegleitung, Berufsvorbereitung, Stimm- und Körpertraining und Persönlichkeitsbildung.

Schauspieler die mit mir gearbeitet haben studieren an staatlichen und privaten Schauspielschulen, arbeiten an verschiedenen deutschsprachigen Theatern, im Film und Fernsehen und als Sprecher.

Ich helfe ausgebildeten Kollegen und Schauspielschülern bei der Vorbereitung auf Vorsprechen oder der Weiterbildung und Konzentration auf persönliche Stärken und Schwächen.

Außer dem arbeite ich mit Schauspielfremden an Körper, Sprache, Selbstvertrauen und Auftreten.

 

https://www.facebook.com/antonpleva.schauspiel.coach/

 

Arbeiten als Schauspielerbetreuer/Dozent (Auswahl):

2016/2017 Lehrauftrag am Schauspiel-Studio Frese Hamburg (Monologarbeit und Schauspieltraining)

2016 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Schauspieltraining und Monologarbeit zum Vorspiel bei dem Abschlussvorsprechen mit Carlotta Freyer, Amos Detscher und Mervan Urkmez)

Seit 2016 freiberufliche Monologarbeit, Schauspieltraining, Persönlichkeitsbildung und Berufsvorbereitung.

Seit 2016 freiberufliche Körper- und Persönlichkeitsarbeit mit Schauspielfremden.

September 2016 Workshop mit dem Thema „Märchen – frisch erzählt“ über die Entstehung eines Theaterstücks mit Schülerinnen und Schülern an der Stadtteilschule Alter Teichweg.

2015 Workshop Schauspiel „Goethe Freilichtbühne Porta Westfalica e.V.„.

2012-2015 Monolog- und Textarbeit und Rollenbegleitung am Theater Bielefeld.

2012-2015 Vorbereitung auf Schauspielschulvorsprechen mit Bielefelder Schauspielanfängern.

2014 Workshop Cameraacting bei dem Theater-Jugendclubtreffen aus NRW in Bielefeld.

2013 Leitung des „Teenclub“ am Theater Bielefeld. Eine Einführung ins Theater für 12 bis 16 jährige. Wir haben verschiedene Übungen zur Präsenz und Phantasie gemacht, über die Bedeutung von Theater gesprochen und viel gelacht. Am Ende stand eine kleine Aufführung vor Interessierten.

2011 Workshop Cameraacting für die Filmfabrique Hamburg.

2006-2012 Vorbereitung auf Schauspielschulvorsprechen mit Hamburger Schauspielanfängern.

 

Betreuung:

In meiner Schauspielarbeit konzentriere ich mich auf drei Säulen: Selbstbewusstsein, Technik und Dasein.

Die erste Säule „Selbstbewusstsein“ ist Persönlichkeitsarbeit. Dabei geht es darum Bewusstsein zu seinem eigenen Selbst zu entwickeln. Man muss lernen sich selbst zu Vertrauen und man muss lernen sich mit sich selbst Wohl zu fühlen. Bekanntlich kann ein Mensch nicht aus seiner Haut, also ist für einen Schauspieler von großer Bedeutung über sich selbst bescheid zu wissen um seine ureigene Wirkung zu entfalten und einzusetzen.

Die zweite Säule ist „Technik„. Diese setzt sich aus verschiedenen Bereichen zusammen: Körperarbeit, Sprechtraining und Textarbeit. In den ersten zwei Punkten kann ich nur Grundlagen vermitteln, mein Hauptgebiet ist die Textarbeit. Einen Text zu verstehen, ein Stück zu verstehen, die Geschichte zu verstehen und die Dramaturgie zu verstehen und diese Punkte auf der Bühne zum Leben zu erwecken ist die Hauptaufgabe des Schauspielers. Schwer aber schön. Die Grundlage dazu findet am Text statt, bevor Sie ins Spiel kommen können.

Die dritte Säule ist das „Dasein„. Der Moment auf der Bühne in dem sich Spiel zu Energie entwickelt und in den Austausch mit dem Zuschauer tritt. Da Sein. In den Austausch mit dem Spielpartner und in den Austausch mit dem Zuschauer gehen, das Wissen über den Text zum Leben zu erwecken und „einfach“ Spielen.

 

Anfang:

Wenn Sie jetzt Interesse haben etwas über meine Schauspielbetreuung zu erfahren schreiben Sie mir, und wir verabreden uns zu einem lockeren Gespräch bei einer Tasse Tee oder Kaffee. Wir sprechen darüber, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte, und wie wir erste Schritte unternehmen.
Das könnte zum Beispiel ein klassischer oder moderner Monolog für ein Vorsprechen sein, oder aber eine Szenenarbeit mir mehreren Spielern um an Bühnengefühl und den Mechanismen des Zusammenspiels zu arbeiten. Je nachdem wie viel Erfahrung ein Spieler hat, gibt es unterschiedliche Herangehensweisen und die kommt ganz auf Sie an, denn viele Wege führen nach Rom. Jeder Schauspieler hat in seinem Leben eine ganz eigene Schauspieltechnik entwickelt und diesen ganz persönlichen Weg zu entdecken, weiterzuentwickeln und zu unterstützen ist meine Aufgabe.

Mit herzlichen Grüßen,
Anton Pleva

Advertisements